Eingelegte Tomaten – nach Oxanas Art

Oxanas Rezept für die eingelegten Tomaten musste ich natürlich gleich mal ausprobieren. Sie sind pikant und köstlich.

Oxanas Rezept für die eingelegten Tomaten musste ich natürlich gleich mal ausprobieren. Sie sind pikant und köstlich.

Diese herzhaften Tomaten, die ich nach einem Rezept meiner Kosmetikerin Oxana aus Usbekistan eingelegt habe, schmecken hervorragend. Man kann sie separat mit knusprigem Weißbrot oder aber als Beilage zu verschiedenen Speisen essen. Durch die spezielle Zubereitung bekommen die Tomaten einen wunderbar herzhaften Kräutergeschmack. Die Zubereitung ist einfach und macht nicht viel Mühe.

Zutaten:

  • 1 kg Tomaten
  • 2 rote Paprika
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Verschiedene frische Kräuter wie z.B.  Petersilie, Koriander, Dill und wer es scharf mag etwas Chili
  • 100 ml Essig
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Salz

Zubereitung:

Die Tomaten waschen, vierteln und beiseite stellen.

Paprika und Knoblauch klein schneiden und mit den Kräutern und etwas Öl in einen Mixer geben, alles zerkleinern und zur Seite stellen.

Essig, Öl, Zucker und Salz gut vermischen, d.h. mit dem Mixstab kurz mixen.

In ein vorbereitetes Glas wird jetzt eine Lage Tomaten geschichtet, dann folgt eine Schicht von dem Kräutergemisch, dann wiederum Tomaten usw. Wenn alles seinen Platz im Glas gefunden hat, gießt man das Dressing über alles. Das Glas wird zugeschraubt und für einen Tag kopfüber in den Kühlschrank gestellt.

Am nächsten Tag wird das Glas wieder umgedreht. So haben sich alle Zutaten wunderbar vermischt und die eingelegten Tomaten schmecken köstlich.

Advertisements

Tannenspitzen – Pickles

Mixed Pickles mit Tannenwipfeln

Mixed Pickles mit Tannenwipfeln

Das Tannenspitzengelee hatte ich vor einigen Tagen zubereitet. Es blieben aber noch einige Tannenspitzen übrig. Dieses Naturprodukt wollte ich ebenfalls noch sinnvoll verwendet werden.

Dafür fand ich eine tolle Idee, die der Spitzenkoches Jean-Marie Dumaine Chef im Restaurant „Vieux Sinzing“ einst umgesetzt hat.

Also probierte ich diese Idee einfach mal aus. Mit dieser einfachen und schnellen Zubereitung zauberte ich eine kleine, herbe Delikatesse, die unnachahmlich nach Wald und Tanne schmeckt. Jean-Marie Dumaine empfiehlt die sauer eingelegten Delikatessen zu Wild, rustikaler Wildterrine, deftiger Wildpate oder auch als I-Tüpfelchen klein gehackt für ein Salatdressing.

Meine Zubereitung:

Gewaschene Tannenspitzen in Twist-Off-Gläser, die vorher sehr heiß ausgespült wurden, füllen. Sodann Balsamico-Essig in einen Topf füllen und mit Nelken, Wacholder, Piment und schwarzen Pfeffer würzen und kurz aufkochen.

Diesen Sud über die Tannenspitzen in die Gläser füllen und mit Meersalz würzen.Gläser in den folgenden Tagen öfter schütteln.

Im Herbst werde ich eine Wildterrine zubereiten und diese hier mit den Tannenspitzen vorstellen.

Tannenwipfel in Essig eingelegt und mit Salz, Wacholder und Nelken gewürzt

Tannenwipfel in Essig eingelegt und mit Salz, Wacholder und Nelken gewürzt