Leipziger Räbchen

Schon Goethe kannte sie. Leipziger Räbchen sind eine leckere Spezialität der Sächsischen Küche. Für die Leipziger Räbchen Dörrpflaumen ohne Kern verwendet, die mit einem Stückchen Marzipan gefüllt werden. Anschließend werden sie in einem Eierkuchen- oder Bierteig gewendet und im heißen Öl ausgebacken. Diese Leckereien – die man ohne großen Aufwand auf den Tisch zaubern kann – sollte man sich einfach nicht entgehen lassen!

Rezept für vier Personen

Zutaten für die Räbchen:

Zubereitung:

  • Dörrpflaumen
  • Marzipan
  • Butterschmalz
  • Süße Sahne
  • Frisches Obst

Zutaten für Bierteig:

  • 120 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 120 ml Bier
  • 20 g flüssige Butter
  • 1 geschlagene Eiweiß
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • Zimt
  • Butterschmalz

Mehl, flüssige Butter, Bier, Eigelb, Zucker, Salz zu einem glatten Teig errühren. Anschließend das geschlagene Eiweiß, Zimt und Zitronenschale unterheben. Den Teig ca. 30 Minuten quellen lassen. In die Mitte der Trockenpflaumen etwas Marzipan geben, die Pflaumen gut verschließen und zusammendrücken. Anschließend im vorbereiteten Bierteig wenden und im heißen Butterschmalz ringsherum goldgelb ausbacken.

Nach dem Backen in Zimtzucker wälzen oder mit Puderzucker bestäuben. Mit einem Klecks Sahne, Heidelbeerspiegel und frischen Früchten angerichtet, sind die Leipziger Räbchen noch warm genossen kleine Köstlichkeiten.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s