Thüringer Blutwurst-Praline mit Kartoffel-Mousseline auf Sauerkrautpuffer

Blutwurstpraline, Sauerkrautpuffer, Kartoffelmousseline-001

Ich liebe sie, die bodenständige Hausmannskost. Man kann die alten Klassiker auf die vielfältigste Art und Weise zubereiten und präsentieren. Als Sachsen-Anhalterin lebe ich etwa 15 km von der Thüringer Landesgrenze entfernt. Durch die Nähe zu Thüringen sind mir die Wurstwaren mit dem unnachahmlichen, herzhaften Geschmack und der jahrhundertalten Tradition natürlich bestens bekannt. Die Thüringer Blutwurst, die „Königin der Blutwürste“ ist immer wieder eine kulinarische Gaumenfreude.

Heute habe ich Blutwurst, Sauerkraut, Kartoffelpüree mit Apfelmus und Zwiebeln zubereitet und für das Auge auf einem schwarzen Teller angerichtet.

Rezept für zwei Personen

Zutaten Blutwurstpralinen:

• 200 g Thüringer Blutwurst
• 1 Zwiebel
• 1 Ei
• Etwas Sahne
• Etwas Senf
• Majoran, Muskatnuss, Salz, Pfeffer
• Panko-Mehl
• Öl zum Frittieren

Zubereitung Blutwurstpraline:

Die Schale der Blutwurst entfernen und die Wurst in feine Würfelchen schneiden und in eine Schüssel geben. Zwiebel schälen, in feine Würfelchen schneiden, glasig dünsten und ebenfalls zur Wurst geben. Die Wurstmasse mit Ei, Senf, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Majoran, Sahne und etwas Panko-Mehl mischen, kräftig abschmecken und kurz kaltstellen. Anschließend aus der Wurstmasse Kugeln formen, in Panko-Mehl wälzen, im heißen Öl goldbraun ausbacken und warm stellen.

Zutaten Sauerkrautpuffer:

• 200 g festkochenden Kartoffeln
• 200 g Sauerkraut
• 1 Zwiebel
• 2 Eier
• Salz, Pfeffer, Muskat
• 2 EL Mehl
• Frische Petersilie
• Öl

Zubereitung Sauerkrautpuffer:

Sauerkraut gut ausdrücken und klein schneiden. Kartoffeln schälen und auf der Kartoffelreibe grob raspeln. Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden, im Öl glasig dünsten und das Sauerkraut zugeben, einige Minuten mitdünsten und zu den geraspelten Kartoffeln geben. Zur Masse die Eier, das Mehl und die Petersilie geben und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss abschmecken. Die Puffer auf beiden Seiten im Öl goldgelb backen.

Zutaten Kartoffel-Mousseline:

• 400 g mehlig kochende Kartoffeln
• 100 g Butter
• 200 ml Sahne
• Salz, Muskat

Zubereitung Kartoffel-Mousseline:

Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden, im gesalzenen Wasser garen, abgießen und auf der ausgeschalteten Herdplatte ausdampfen lassen. Anschließend die Kartoffeln stampfen und kalte Butter und Sahne zugeben und durch ein feines Sieb streichen. Mit Salz und Muskat würzen. Eventuell noch Sahne zugeben. Es soll eine feine cremige Konsistenz entstehen.

Das Gericht mit Apfelmus oder karamellisierten Apfelscheibem und geschmorten Zwiebeln anrichten.

Guten Appetit!

Blutwurstpraline, Sauerkrautpuffer, Kartoffelmousseline-004

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s