Sommerlicher Wildkräutersalat

Wie schön ist es, sich an einem frühen Sommermorgen auf die Natur einzulassen. Bei einem sommerlichen Streifzug durch Wald, Flur und Wiesen sah ich mich vor einigen Tagen nach Wildkräutern um. Wenn man mit offenen Augen durch die Feldflure geht, kann man eine Vielzahl an Wildpflanzen entdecken. Für viele Menschen sind diese Pflanzen leider nur Unkräuter. Es lohnt sich auf alle Fälle, wenn man sich ein diesbezügliches Wissen aneignet. Zuvor hatte ich in meinem Saisonkalender für Wildpflanzen nachgesehen, um zu wissen welche Pflanzen zurzeit wachsen. So gerüstet mit theoretischem Wissen begab ich mich zum Sammeln in die Natur.

Wildkräuter lassen sich sehr gut in der Küche einsetzen und bereichern die Speisen mit ihrem Aroma und Geschmack. In meinem Korb hatte ich Löwenzahnblätter, Spitzwegerich, Schafgarbe, Gänseblümchen und Blüten der Wildrose aus denen später die Hagebutten entstehen. Mit meinen gefundenen Schätzen der Natur habe ich zunächst einen köstlichen Salat zubereitet. Ein anderes Rezept mit Spitzwegerich stelle ich später vor. Zu Hause hatte ich darüber hinaus frische Erdbeeren, Kiwis, Spargel, Erbsengrün und gekochte Eier, die ich für meinen Salat verwenden konnte.

Für den Salat habe ich zwei Dressings zubereitet. Die Vinaigrette habe ich mit Apfelessig, Senf, Honig, Rapsöl, Salz, Pfeffer zubereitet und über den Salat geträufelt. Aus Mayonnaise, Joghurt und etwas Zitronensaft habe ich eine leichte Soße gezaubert, von der ich einige Kleckse auf den mit Salat angerichteten Tellern verteilt habe.

Meine kulinarischen Schätze habe ich auf schwarzen Tellern angerichtet. Dazu passen knusprige Scheiben Baguette, die in der Pfanne mit etwas Butter geröstet wurden.

Zu meinem Wildkräutersalat passt ausgezeichnet ein Glas Grüner Veltliner, der mit seinem erlesenen Bouquet und seiner göttlichen Frische wunderbar mundet. Seine klare, grüngelbliche Farbe mit dem Duft gelber Frucht, dem Anflug von eleganter Tabaknote und weiterer Geschmacksvielfalt ließ ihn zu einer – wie ich meine – vortrefflichen Salatbegleitung werden.

Nun steht dem Genuss der herb würzigen Kräutervielfalt nichts mehr im Wege.

Guten Appetit!

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “Sommerlicher Wildkräutersalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s