Herzhafte Empanadas

Empanadas.JPG

Empanadas werden als Street Food in Mittel- und Südamerika – Argentinien, Chile, Peru, Kolumbien, Bolivien und Mexico –  an kleinen Straßenständen verkauft. Ursprünglich kommen die Empanadas aus Galicien. Die herzhaft gefüllten, delikaten Teigtaschen werden je nach Region unterschiedlich gefüllt. Man kann sie beispielsweise mit Hackfleisch, Fleisch, Fisch, Hühnchen, Käse, gekochten Eiern, Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Spinat und Mais füllen. Es lohnt sich auf alle Fälle diese kleinen Köstlichkeiten einmal zuzubereiten. Dieses Rezept ergibt etwa fünfzehn Teigtaschen.

Rezept für etwa 15 Empanadas mit einem Durchmesser von 10 Zentimetern.

Für den Teig:

  • 300 g gesiebtes Mehl
  • 30 g kalte Butter in Würfel geschnitten
  • 30 g Schmalz
  • 120 ml warmes Wasser
  • 1 Ei
  • Salz

Zubereitung:

Das Mehl, die kalte Butter und das Schmalz mischen und kneten. Anschließend das Ei dazugeben und erneut kneten. Es soll ein weicher Teig entstehen.  Wasser erwärmen und etwa ½ Teelöffel Salz darin auflösen, zum Teig geben und weiter kneten bis eine homogene Masse entsteht. Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit Klarsichtfolie abdecken und 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Inzwischen eine Füllung zubereiten. Ich habe in diesem Fall Gehacktes mit Zwiebelwürfeln, Knoblauch, gelben und roten Paprikawürfeln krümelig gebraten und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel gewürzt. Die Mischung habe ich mit Creme fraiche, etwas Tomatenmark verrührt und gehackte Petersilie darunter gehoben.

Die Arbeitsfläche bemehlen. Den Teig erneut gut durchkneten und dünn ausrollen. Kreise mit einem Durchmesser von etwa 10 Zentimeter Durchmesser ausstechen. Teigreste wieder kneten und ausrollen. Die Hälfte des Kreises mit Füllung belegen, die Ränder mit Wasser bestreichen, zusammenklappen, gut festdrücken und mit der Gabel zusammendrücken. Ich habe die Empanadas von Hand sozusagen gebördelt wie auf dem Foto zu sehen. Es sieht hübsch aus und hält perfekt zusammen. Vor dem Backen mit Eigelb bestreichen damit sie Empanadas einen schönen Glanz bekommen.

Backofen vorheizen und die Empanadas bei 180 °C Ober-und Unterhitze etwa 30 Minuten backen. Sie sollen goldgelb aussehen.

Noch warm, mit einer selbst gemachten Tomatensoße serviert, schmecken die Empanadas auch sehr köstlich. Man kann sie natürlich ebenso kalt essen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s